Hilfe bei Soft- und Hardwareproblemen

Wir haben unser Kompetenzzentrum für Hard- und Software in Berlin ausgebaut und können unseren Bestandskunden ab sofort noch mehr Service bieten: https://www.software-fair.de/de/impressum.html Telefonisch, per eMail, Ticket oder TeamViewer helfen wir unseren Kunden montags bis samstags von 9.00 bis 18.00 Uhr kostenfrei. Sie erreichen uns in dieser Zeit unter den folgenden Rufnummern: Softwareprobleme mit Microsoft Windows … Weiterlesen

„Password for [email protected] expire today“

Falls Sie eine eMail vom Absender „helpdesk“ unter Ihrer eigenen eMail-Domain erhalten, sollten Sie vorsichtig sein. Enthält diese eMail dann auch noch die Behauptung „Password for (…) expire today“, dann versucht ein Krimineller, die Zugangsdaten zu Ihrer eMail-Adresse abzufischen. Die sind bares Geld wert. Denn über Ihre eMail-Adresse werden Spam-eMails versendet, falls Sie auf „Keep … Weiterlesen

Hintergrundinformtionen zum Handel mit Microsoft-Lizenzen

Täglich werden Sie mit Werbung für billige Lizenzen zur Aktivierung von Microsoft Windows und Microsoft Office überschüttet. Die meisten Anbieter halten zwei bis drei Jahre am Markt durch, dann machen die Anwälte von Microsoft ihnen den Laden dicht. Lizenzfuchs, Lizengo, Tornadosoft & Co. sind Beispiele für illegale Geschäftsmodelle, die auf Betrug und der Verletzung von … Weiterlesen

Pishing Mail Commerzbank

Mehr als 11 Millionen Menschen haben ein Girokonto bei der Commerzbank. Grund genug für Kriminelle, nach Zugangsdaten zu Commerzbankkonten zu fischen. Falls Sie eine solche Mail erhalten, bitte löschen!

„Mitteilung Ihrer Sparkasse“

Nein, das ist leider keine „Mitteilung Ihrer Sparkasse“. Sondern eine Pishing-eMail, mit der Kriminelle die Zugangsdaten zu Girokonten bei Sparkassen abzufangen versuchen. Nicht klicken, löschen!

Schadsoftware vom „Steuerberater“

Ihr Steuerberater ist nicht zufällig nördlich von Chicago ansässig? Dann sollten Sie eMails von Fernando Graham, Tax Accountant Maple Road 60103 Bartlett, IL, sofort löschen. Insbesondere sollten Sie die anhängende Excel-Tabelle nicht öffnen, denn sie enthält einen Link auf Schadsoftware.

Aggressives Dropshipping mit chinesischen Produkten

Auf allen reichweitenstarken europäischen Internetseiten werden neue und alte mehr oder weniger innovative China-Produkte beworben. Deren Bezeichnungen wechseln ständig: Eine Smartwatch, die heute noch als „TechWatch“ beworben wird, kann zwei Wochen später „eWatch“ heißen, es handelt sich aber immer noch um dasselbe Produkt. Raffinierte Vertriebskonzepte setzen den Käufer unter Druck: Er soll jetzt, sofort, möglichst … Weiterlesen